Grundschule

Torwiesenschule

Die Grundschule ist eine staatlich anerkannte evangelische Schule in privater Trägerschaft.

Zum spirituellen Leben an der Torwiesenschule gehört die tägliche gemeinsame Andacht für die Klassen 1 und 2, der inklusive Religionsunterricht ab Klasse 3 sowie religiöse Feste und Feiern für die ganze Primarschulgemeinschaft. Aufgrund der christlichen Ausrichtung der Schule erfahren die Kinder regelmäßig sowohl Momente der Ruhe als auch der Reflexion über Sinnfragen des Lebens.

Basierend auf einem ganzheitlichen Bildungsverständnis haben in der Torwiesenschule zu den intellektuellen Herausforderungen Werteerziehung und Wertevermittlung einen besonderen Stellenwert.

Inklusiven Idealen verpflichtet
Wir sind eine inklusive Schule, in der

  • Schüler mit und ohne Behinderung häufig gemeinsam unterrichtet werden.
  • wir mit ganz unterschiedlichen Professionen als ein Kollegium zusammenarbeiten.
  • Eltern von Kindern mit und ohne Behinderung eine Elternschaft bilden.

Schulprofil

Betreuung

  • Hort im Haus
  • Unterricht täglich von 8.20 Uhr bis 12.45 Uhr
  • Betreutes Mittagessen bis 13.15 Uhr
    (Angebot für Schülerinnen und Schüler, die den Hort nicht besuchen)
  • Kernzeitbetreuung für alle ab 7.30 Uhr
  • Die Schule liegt am Waldrand und direkt an der Stadtbahn-Haltestelle "Vogelrain" (U1, U14, Bus 92). 

Unterricht

Besonderheiten

  • Regelmäßige Primarstufenpräsentationen
  • Religiöses Profil: tägliche Andachten in Klasse 1 und 2, Religionsunterricht in Klasse 3 und 4, gemeinsame Andachten und Gottesdienste, Werteerziehung
  • Lernen durch soziales Engagement: wöchentliches Klassenfrühstück ab Klasse 1,
    Fohmarktverkauf in Klasse 4 für einen sozialen Zweck, Festvorbereitung, Organisation eines Primarstufenausflugs
  • Demokratie Lernen: Wöchentlicher Klassenrat, Klassensprecher in Klasse 3 und 4, ab Klasse 4 Mitarbeit in der Schülermitverwaltung (SMV)
  • Stark und gesund mit Klasse 2000: Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung für die Grundschule (möglich durch Stiftungsgelder der Sabine Schöffel Stiftung des Projektbüros der Bürgerstiftung Stuttgart)
  • Kooperationen, unter anderem eine Kooperation mit der Realschule
  • Bewegungsförderung neben dem Sportunterricht: Zwei Bewegungspausen, Fußballpause, wöchentliche Handball AG, Kooperationen mit Vereinen, regelmäßiger Spiel- und Sporttag
  • Schullandheimaufenthalt der Klasse 3 im Schulbauernhof Zukunftsfelder in Korntal
  • Therapiehund Momo in Klasse 2

Unsere Erfahrungen sind:

  • Alle Beteiligten profitieren vom gemeinsamen Lernen und Leben
  • Wir haben einen großen Erlebens- und Erfahrungsschatz
  • Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Eltern kommen gerne in die Schule

Vielfalt erleben wir als Reichtum!